Zukunftsplan des KFBV

Die Zukunftsplanung des KFBV soll als grober Leitfaden für die zukünftige Entwicklung dienen. Der KFBV hofft, dass dieser Plan so viele Floorball-begeisterte wie möglich motiviert, diese Ziele tatkräftig zu unterstützen. Nur gemeinsam kann das Ziel, Floorball bekannter zu machen, erreicht werden.

Saison 2016/17

Folgende Meisterschaften plant der KFBV

  • Herren: Großfeld (GF), Kleinfeld (KF, mit 1. und 2. Liga) und eine Einstiegsliga (Kärnten Trophy, kleine Tore).
  • Jugend (KF): U16 (Finalturnier mit/ohne separatem Grunddurchgang), U14 (1. und 2. Liga), U12 (Finalturnier mit/ohne separatem Grunddurchgang, abhängig von U14-Meisterschaft)
  • Damen (KF)

Ziele

  • Erweiterung der GF-Liga
  • 2. KF-Liga
  • Ausbau der Kärnten Trophy (mehr als 7 Teams)
  • Erweiterung der Jugendligen
  • Finanzielle Belastung für die Teams weiterhin gering halten
  • Ausbau des Schiedsrichter-Kollegiums, um eine Kontingentspflicht für die teilnehmenden Teams zu verhindern.
  • Gewinnung neuer Teams/Vereine

Organisatorische Änderungen

  • GF, KF, Jugend: Verwaltung der Teams ausschließlich vial Online-System.
  • GF, KF, Jugend: Teilnahme nur noch für Mitgliedsvereine möglich. Keine freie Teamwahl der Spieler mehr möglich und Einführung von Transferregelungen (Details folgen).
  • GF, KF, Jugend: Integration in das geplante österreichische Lizenzsystem (Details folgen)
  • GF, KF, Jugend: Frühere Organisation der Meisterschaften (bis Mitte Oktober)
  • GF, KF, Jugend: Vorgaben für die Meisterschaftstermine inkl. frühzeitige Festlegung der Finalturniere (U12, U14, U16, Kärnten Trophy, Kleinfeld) zur Reduktion von Terminproblemen.
  • Ligen mit Torhüter: Aufzeichnung der Torschüsse zur statistischen Auswertung (kein personeller Zusatzaufwand nötig – GF-Liga 2015/16 war hierfür Testliga mit positivem Feedback)
  • Kärnten Trophy: Keinen Änderungen geplant
  • Alle: Online-Eingabe bzw. optionaler Live-Eingabe der Spiele im Rahmen der Spiele (Großfeldspiele Live)

Herren

Der Herren-Bereich unterteilt sich in drei Bereiche – die GF-Meisterschaft, die KF-Meisterschaft und zusätzlich die Kärnten Trophy (Einstiegsliga)

GF-Meisterschaft

Liga mit zumindest 4 Teams wird anvisiert. Soll in der Zukunft das Zugpferd im Kärntner Floorball werden.

KF-Meisterschaft

Mit 7 Teams kann die KF-Meisterschaft als Erfolg gewertet werden. Der Ausbau auf 8 Teams ist geplant. Zudem soll eine 2. Liga für Neueinsteiger und auch Zweitteams (z.B. Jugendteams) etabliert werden. Folgende Ziele werden verfolgt.

  • Mehr Teams: 7-8 Teams und Aufbau einer 2. Liga. Bis zu 10 Teams in 1. Liga, falls eine Teilung nicht möglich ist.
  • Viele Spiele: Zumindest 12 Spiele im Grunddurchgang.
  • Final-4: Finale der Top-4-Teams
  • Mehr Zuseher: Die Spieler der Saison 2015/16 zeigten einen klaren Zuschaueranstieg. Dies soll weiter vorangetrieben werden.
  • Frühzeitige Organisation: Die Planung der Meisterschaften soll bis Mitte Oktober erledigt sein, damit Hallenbelegungsprobleme verhindert werden können.

Kärnten Trophy

Neben der KF- und der GF-Liga möchte der KFBV auch wieder eine Meisterschaft organisieren, die ohne Torhüter auf kleine Tore gespielt wird. Die Veranstaltung von Spieltagen wird wieder auf freiwilliger Basis organisiert (inkl. finanzieller Förderung durch den KFBV). Anders als bei den KF-Ligen sind die Teams somit nicht verpflichtet Spieltage zu veranstalten, was die Hürden für eine Teilnahme reduzieren soll. Bis Ende Oktober soll die Organisation beendet sein – Start der Meisterschaft spätestens Mitte November.

Jugend

Der KFBV möchte folgende Jugend-Wettbewerbe organisieren

  • U16 KF (Finalturnier mit/ohne separatem Grunddurchgang)
  • U14 KF (1. und 2. Liga angedacht um einen leichteren Einstieg für neue Teams zu ermöglichen)
  • U12 KF (Finalturnier mit/ohne separatem Grunddurchgang, abhängig von U14-Meisterschaft)
  • U10 KF (Einzelturnier von Vereinen)

Damen

Organisation einer Kärntner KF-Meisterschaft. Austragung auch erst in der zweiten Saisonhälfte im Jahr 2017 möglich.

Schiedsrichter

Wie auch schon während der Saison 2015/16 werden die Schiedsrichter zumindest im Herren-Bereich vom KFBV gestellt. Da aktuell ein Schiedsrichtermangel besteht, sind die Teams aufgerufen, motivierte Personen zum Schiedsrichterkurs im Frühsommer zu entsenden (4.6. in Villach). Sollte der KFBV Probleme bei der Besetzung der Meisterschaftsspiele der Saison 2016/17 annehmen, so wird der KFBV folgende Schritte unternehmen, um diese Probleme (Unmöglichkeit der Besetzung von Spielen, übermäßige Einsatzzeit von Schiedsrichtern pro Tag) zu verhindern

  • Anhebung der Schiedsrichtergebühren
  • Verpflichtung jedes Teams zum Stellen eines Schiedsrichter-Kontingents, welches von der SRK eingeteilt werden können. Dieser Schritt ist nicht im Sinne des KFBV, weil in diesem Fall auch weniger Liga-unabhängige Schiedsrichter im Einsatz sind.

Kleinfeld-Spiele (inkl. Kärnten Trophy) werden grundsätzlich weiterhin von einem Schiedsrichter geleitet (Ausnahme: 2 Schiedsrichter wegen Ausbildungszwecken bzw. im Final-4). Dies hat mehrere Gründe

  • Geringere Gebühren für die Teams
  • Im Grunddurchgang ist ein Schiedsrichter ausreichend. Der KFBV erwartet sich von den teilnehmenden Teams, die Schiedsrichter in strittigen Szenen (Ausball, …) sportlich fair zu unterstützen.
  • Ein motivierter Schiedsrichter leitet ein Spiel besser als zwei zwangsverpflichtete Schiedsrichter, welche zudem auch teurer wären.

Finanzielles

Der KFBV möchte weiterhin die finanzielle Belastung gering halten. Nachdem die Saison 2014/15 bewusst sehr günstig gehalten und dadurch negativ bilanziert wurde, muss der KFBV darauf achten, in Zukunft kostendeckend zu planen. Die Gebühren werden sich aber auf einem niedrigen Niveau bewegen.

Neue Mitgliedsvereine

Der KFBV ist bemüht zusätzliche Mitgliedsvereine zu gewinnen. Daher möchte der KFBV die Mitgliedsvereine bei ihrer ersten Teilnahme an den GF- und KF-Ligen finanziell entlasten.

Spieleranmeldung

Spieleranmeldungen werden ausschließlich über das Online-System (https://portal.floorballflash.at) möglich sein. Anmeldungen per email/sms/… sind nicht mehr möglich.

Saison 2017/18 (und später)

Folgende groben Ziele verfolgt der KFBV für die Zukunft.

  • Falls nötig, verpflichtendes Schiedsrichterkontingent pro Team *
  • Auf- und Absteigerregelung (KF-Meisterschaft falls es mehrer Ligen gibt)
  • U16-KF Liga (Grunddurchgang + Finalturnier)
  • U16-GF
  • U10 und U12 Liga
  • Wenn möglich Umstellung der Kärnten Trophy auf große Tore (3 Feldspieler + Goalie). Bleibt weiterhin eine Einsteigerliga ohne verpflichtende Spieltagsveranstaltung.

*) Gilt nicht oder nur bedingt für die Kärnten Trophy